AIDAnova auf See während der Erprobungsfahrt.

Stengel Nasszellen für die AIDA NOVA.

AIDA Cruises setzt seine langjährige strategische Partnerschaft mit der MEYER WERFT fort. So hat die Werft mit der AIDAnova das erste von drei Schiffen der neuesten AIDA-Generation gebaut. Highlight des Neubaus ist das „Green Cruising“-Konzept: Die AIDAnova ist das weltweit erste Kreuzfahrtschiff, das komplett mit Flüssiggas angetrieben wird. Durch diesen neuen und emissionsärmeren Treibstoff reduziert sich der Schadstoffausstoß deutlich.

Bei der Entwicklung des Gasantriebs war die Expertise der MEYER WERFT gefragt. Die Experten haben zusammen mit weiteren Partnern zehn Jahre Forschung und Entwicklung in die neue Technologie investiert. AIDA Cruises wird als weltweit erste Kreuzfahrtreederei ihre gesamte neue Schiffsgeneration mit Flüssigerdgas betreiben.

Doch nicht nur der Antrieb ist neu. Auch bei den Unterhaltungsangeboten, den Kabinentypen und den Restaurants gibt es einige Neuerungen. So gibt es an Bord des Kreuzfahrtschiffes eine Street Food Meile, die fast rund um die Uhr geöffnet hat und den Gästen Baguettes, Currywurst, Döner und mehr bietet. Erstmals gibt es zudem Einzelkabinen, die das Schiff auch für Alleinreisende interessant machen. Im Unterhaltungsbereich können die Passagiere in der sogenannten Rock Box Bar in uriger Pub-Atmosphäre Live-Musik erleben oder Karaoke singen. Der “Mystery Room” basiert auf dem Konzept des Escape Room, bei dem es im Team Rätsel zu lösen gilt, um dem verschlossenen Raum zu entkommen.

Die AIDAnova hat eine Vermessung von 184.000 BRZ und eine Kapazität von mehr als 2.600 Kabinen und verstärkt seit Ende 2018 die AIDA-Flotte.

(Text Quelle: https://www.meyerwerft.de/de/meyerwerft_de/schiffe/kreuzfahrtschiffe/aida_cruises/n_n__1/AIDAnova.jsp)

Deutsch